English Version | Intranet | Schnellzugriff
Naturwissenschaften
und Technik

Studiengang MEng Elektrotechnik / Informationstechnik:
häufig gestellte Fragen – und unsere Antworten

Tischfussball

Bachelor oder Master? Forschungs- oder Anwendungsorientiert?

Mit der Bologna-Reform haben sich viele gewohnte Wahrheiten verändert. Unsere letzten Diplomanden haben unsere Fakultät 2011 verlassen, Bachelor- und Masterstudiengänge bieten wir seit 2005 an, so dass wir mittlerweile genügend Erfahrungen haben, um Ihre Fragen zu beantworten.

Auf dieser Seite finden Sie einige Antworten auf häufige Fragen. Sie wollen mehr wissen? Dafür steht Ihnen unsere Studienberatung gerne zur Verfügung. Machen Sie einen Besuchstermin aus.

Das fragen Bachelorabsolventen und Seiteneinsteiger am häufigsten Unsere Antworten …
Wie sind die Chancen auf dem Arbeitsmarkt nach dem Masterstudium? Sehr gut! Umfragen zeigen, dass die Bewerbungszeiten bis zum Erhalt eines Jobs sehr kurz sind. Häufig gibt es einen gleitenden Übergang von der Masterarbeit zur Anstellung in der gleichen Firma. Ingenieurinnen und Ingenieure sind prinzipiell sehr gefragt.
Handelt es sich um einen Forschungs- oder Anwendungsorientierten Master? Unser Master ist Anwendungsorientiert.
Kann ich mich zum Masterstudium bewerben, wenn ich nicht den Bacherlor bei Ihnen gemacht habe? Ist prinzipiell möglich. Die Studienberatung gibt gerne auf den Einzelfall bezogene Auskünfte.
Ist es ein konsekutiver oder weiterbildender Masterstudiengang? Es ist ein konsekutiver Studiengang. Außer normalen Studienbeiträgen werden keine zusätzlichen Gebühren erhoben.
Wie sieht es mit einem Studien-Semester an einer anderen Hochschule oder im Ausland aus? Ist sehr erwünscht!
Wie komme ich zu einem Thema für die Masterarbeit? Hier an der Hochschule in unseren Laboren können Qualifizierungsarbeiten durchgeführt werden. Am besten die entsprechenden Professorinnen und Professoren ansprechen. Gute Kontakte bestehen zur örtlichen Industrie: hier suchen die Studierenden sich häufig selbst eine Firma aus, der Kontakt kann aber auch durch die Hochschullehrer vermittelt werden.
Ist ein Ingenieurstudium für Frauen interessant? Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind hervorragend. Und zur Studierbarkeit kann sich jede Frau im Projekt StartMINT leicht eine eigene Meinung bilden. Die Zahl der Professorinnen steigt auf jeden Fall weiter an und mit 33,2 % liegt die HAWK auf dem Spitzenplatz.