English Version | Intranet | Schnellzugriff
Naturwissenschaften
und Technik

StartMINT und Perspektive MINT in Göttingen

Perspektive MINT in Göttingen

Beruflicher Wiedereinstieg für Frauen mit naturwissenschaftlichem oder technischem Abschluss

 

Im Rahmen des Kooperationsprojekts von HAWK und VHS Göttingen erhalten erwerbssuchende Frauen und Berufsrückkehrerinnen aus dem MINT-Bereich eine fachliche Qualifizierung, die ihnen den beruflichen Wiedereinstieg erleichtern soll. In den zwei Semestern an der Hochschule werden in überwiegend monoedukativen Lehrveranstaltungen Grundkenntnisse aus den Studiengängen Präzisionsmaschinenbau und Physikalische Technologien vermittelt. Je nach Vorkenntnissen besuchen die Teilnehmerinnen Lehrveranstaltungen aus Bachelor- und Masterstudiengängen, um vorhandenes Wissen aufzufrischen und neues Fachwissen zu erwerben. Es besteht die Möglichkeit, sich einen individuellen Ausbildungsplan zusammenzustellen.

Parallel finden in der Volkshochschule Veranstaltungen statt, die sich unter anderem mit Arbeitsorganisation, Zeitmanagement, Präsentationstechniken und Bewerbungstraining beschäftigen.
Ein wesentlicher Teil der Qualifizierungsmaßnahme ist ein viermonatiges Betriebspraktikum, das in regionalen Unternehmen durchgeführt wird.

Das Projekt „Perspektive MINT“, das von Januar 2012 bis Juni 2013 erfolgreich an der Fakultät Naturwissenschaften und Technik durchgeführt wurde und seit 2013 auch in der Fakultät Management, Soziale Arbeit, Bauen am Standort Holzminden läuft, ist ein aus EU- und Landesmitteln (FIFA) gefördertes Modellprojekt und im Bereich „offene Hochschule – Förderung von Diversität“ zu sehen. Zielgruppe sind Berufsrückkehrerinnen mit und ohne abgeschlossene akademische Ausbildung. Im ersten Projektdurchlauf nahmen insgesamt 13 Frauen erfolgreich teil. Es gab keine Maßnahmeabbrüche. Eine Teilnehmerin beendete 2012 das Projekt vorzeitig durch Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit. Zwei Drittel der Teilnehmerinnen nahmen 2013 eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit auf. Nach Auslaufen der Modellförderung im Juni 2013 konnte das Projekt noch im gleichen Jahr seitens der VHS Göttingen verstetigt werden und mit einer neuen Gruppe von nunmehr 16 Teilnehmerinnen, finanziert über die Agentur für Arbeit, starten. Die Fakultät arbeitet auch in diesem Projekt eng mit der VHS Göttingen zusammen und steht weiterhin mit akademischen Lehrangeboten für Berufsrückkehrerinnen und eine Wiedereinstiegs-Perspektive in MINT-Bereiche zur Verfügung.

Perspektive MINT 4.0 startet in diesem Jahr in die vierte Runde. Vom 1. Februar 2017 bis zum 27. April 2018 haben interessierte Frauen wieder die Möglichkeit daran teilzunehmen.
Weitere Informationen finden Sie im nachstehenden Flyer.