English Version | Intranet | Schnellzugriff

Die ersten chinesischen Studierenden kommen im September

Fachhochschule unterzeichnet Kooperationsvertrag mit Universität Hefei

Im Rahmen des mehrtägigen Besuchs einer hochrangigen Delegation aus Hefei in Anhui, der chinesischen Partnerprovinz Niedersachsens, haben Prof. Dr. Johannes Kolb, Präsident der FH Hildesheim/Holzminden/Göttingen, und Prof. Jia Guo Yu, Vizepräsident der Vereingten Universität Hefei, jetzt einen Vertrag über die Zusammenarbeit beider Hochschulen im Bereich der Lehre und Forschung unterzeichnet. Der beabsichtigte intensive Studierendenaustausch, insbesondere in den Fachbereichen Physik-, Mess- und Feinwerktechnik, Architektur, Bauingenieurwesen, Chemie und Wirtschaftsingenieurwesen, wird auf der Grundlage einzelner Memorandi zwischen den jeweiligen Partnerfachbereichen geregelt. Die Vereinigte Universität Hefei (VUH) hat dabei zunächst den Wunsch, Studierende zum Erwerb des FH-Diploms bzw. Masterabschlusses nach Deutschland zu entsenden, welches zum Wintersemester 2002/03 erstmalig möglich sein wird.

Delegationsleiter Prof. Qin Yi Lu vom Erziehungsministerium in Anhui, hob die besondere Beachtung und Unterstützung dieser Kooperation durch das chinesische Ministerium hervor und verwies zugleich auf die Gesamterklärung zwischen dem Land Niedersachsen und der Provinz Anhui, die im März 2001 zwischen Kultusminister Thomas Oppermann und seinem chinesischen Kollegen Minister Chen unterzeichnet worden war.

Die Kontakte zwischen der FH Hildesheim und VU Hefei waren im Frühjahr 2001 während der niedersächsischen Bildungsmesse in Shanghai wieder aufgenommen worden. Bereits Ende der achtziger Jahre, als das Land Niedersachsen die Provinzhauptstadt Hefei beim Aufbau dieser technischen Fachhochschule unterstützte, hatten beiderseits enge Beziehungen zwischen den Fachbereichen Bauingenieurwesen und Architektur bestanden, die durch einen regen Dozentenaustausch geprägt waren. Heute zeigen beide Hochschulen deutliche Parallelen hinsichtlich ihrer Größe und ihres Studienangebots: an der VUH studieren z. Zt. 5.300 junge Menschen in neun Fakultäten, die von Bauwesen über Chemie, Gestaltung, Informatik und Elektrotechnik bis Wirtschaft reichen.

Auf Einladung der chinesischen Seite werden drei Fachbereichsvertreter der FH im Februar 2002 zum Gegenbesuch nach Hefei reisen, um weitere Einzelheiten der Zusammenarbeit mit ihren Fachkollegen vor Ort zu erläutern.

Foto Vertragsunterzeichnung:

Am Tisch bei der Vertragsunterzeichnung: Vizepräsident Prof. Jia Guo Yu , Vereinigte Universität Hefei (VUH) (links) und Prof. Dr. Johannes Kolb, Präsident der Fachhochschule.

Stehend von links nach rechts: Prof. Jinglin Chen, Leiter Akademisches Auslandsamt der VUH , Prof. Jing Min Cai, Leiter der Studienabteilung der VUH, Prof. Dr. Hubert Merkel, Vizepräsident der Fachhochschule, Vizeminister Prof. Qin Yi Lu, Erziehungsministerium der Provinz Anhui und Dr. Sylvia Korz, Leiterin des Akademischen Auslandsamtes der Fachhochschule.

Zurück zur letzten Seite