English Version | Intranet | Schnellzugriff

Nachwachsende Rohstoffe und erneuerbare Energien sind Schlüssel für die Zukunft

Pressegespräch zu neuem, bundesweit einzigartigem Master-Studiengang am Donnerstag, 27. Januar 2005, an der Fachhochschule Hannover

 

Einladung zum Pressegespräch

Donnerstag, 27. Januar 2005, 11 Uhr 

Fachhochschule Hannover

Fachwerkhaus

Ricklinger Stadtweg 118

30459  Hannover

 

Die

HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst

Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen

und die

Fachhochschule Hannover (FHH)

 

starten gemeinsam den bundesweit einzigartigen

Master-Studiengang „Nachwachsende Rohstoffe und Erneuerbare Energien“ zum Wintersemester 2005/2006. Am Donnerstag, 27. Januar 2005, werden die Präsidenten der beiden Hochschulen, Prof. Dr. Martin Thren (HAWK) und Prof. Dr.-Ing. Werner Andres (FHH) die Kooperationsvereinbarung für das innovative Projekt unterzeichnen.

 

Energie macht unabhängig,

sie ist die Basis für wirtschaftliche Entwicklung. Wer sie selbst herstellen kann, wird in wenigen Jahrzehnten die Nase vorn haben. Nachwachsende Rohstoffe sind die Rohstoffe der Zukunft, da sie auch dann noch zur Verfügung stehen werden, wenn die limitierten petrochemischen Rohstoffe zur Neige gegangen sind. Nachwachsende Rohstoffe und erneuerbare Energien sind damit die Schlüssel zum Erfolg. Erstmals in Deutschland fokussieren die Fachhochschule Hannover (FHH) und die HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen, diese Fachgebiete zu einem bisher einzigartigen Master-Studiengang. Damit setzen sich die beiden niedersächsischen Hochschulen auch international an die Spitze von Ausbildung und Forschung auf diesem zukunftsweisenden Sektor.

Zurück zur letzten Seite