English Version | Intranet | Schnellzugriff

Rund 400 Jungen und Mädchen "studierten" im ersten Semester

Kinderhochschule "HAWK for kids!" bot in Hildesheim, Holzminden und Göttingen interessante Vorlesungen

 Bei Prof. Leimer ging es um Wohnen zwischen warm und kalt.

Auch ein Backstein diente zu Demonstrationszwecken. Im Laserstrahl positioniert glühte er und war hinterher wieder um ein Loch reicher.

„Star Wars oder was mit Lasern wirklich möglich ist“
Vorlesungen von Prof. Dr. rer. nat. habil. Wolfgang Viöl am 18. Juni 2005 in Göttingen
Gleich drei Vorlesungen bot Prof. Viöl an und 300 Mädchen und Jungen nutzten die Gelegenheit, um zu erfahren ob die Laser-Schwerter der Jedi-Ritter wirklich funktionieren können und was in einem Laser tatsächlich vorgeht.
Neben den verschiedenen Art und Funktionsweisen von Lasern, wie an der Supermarktkasse, im CD-Player oder auch als Präzisionswerkzeug in der Medizin, lernten die Kinder außerdem einen echten Hochleistungs-Laser in Aktion kennen.

„Warum ist ein Insektenhotel wichtig?“
Vorlesung von Prof. Dr. Wolfgang Rohe am 9. Juni 2005 in Göttingen
20 Mädchen und Jungen nutzen nach einer Einführung in die Biologie von Wildbienen und Florfliegen sowie der Blütenökologie von Prof. Dr. Wolfgang Rohe (Fakultät Ressourcenmanagement) die Gelegenheit, ein Insektenhotel und seine Bewohner zu erkunden.

„Wohnen zwischen warm und kalt – zwischen laut und leise“
Vorlesung von Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Leimer am 3. Juni 2005 in Hildesheim (und Holzminden)
Am 3. Juni 2005 erfuhren die Mädchen und Jungen - dank Videoübertragung zeitgleich in Hildesheim und Holzminden - von Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Leimer (Fakultät Bauwesen) wie sich außenklimatische Einflüsse wie Wetter und Umwelt auf ein Gebäude auswirken können.
„Auch Lehrer dürfen nicht alles“
Vorlesung von Prof. Heinz-Dieter Gottlieb am 28. Mai 2005 in Hildesheim
In der ersten Vorlesung der Kinderhochschule "HAWK for kids!" erklärte Prof. Heinz-Dieter Gottlieb (Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit) den Mädchen und Jungen warum auch "Lehrer nicht alles dürfen" und dass es neben den deutschen Grundrechten auch weltweit geltende UN-Kinderrechte gibt.

Zurück zur letzten Seite