English Version | Intranet | Schnellzugriff

Bunsenstraße 14: Experimentelle Performance "Raumklang"

Eventreihe im Rahmen des HAWK-Seminars "Arbeitsraum Raumarbeit" in Vahrenheit

Installation von (Raum-)Kunst am Bau an der Bunsenstraße 14.

„Raumklang im Klangraum“ heißt die dritte Veranstaltung der „BUNSENeventreihe“ am Mittwoch, 7. Juni 2006, um 19 Uhr in der Bunsenstraße 14. Sie ist Teil des Rahmenprogramms zum Seminar „Arbeitsraum Raumarbeit“ der HAWK-Fakultät Gestaltung.

Unter der Leitung von Professor Hans Lamb konzipieren angehende Designerinnen und Designer mehrere künstlerische Rauminstallationen in neun leer stehenden Apartments im Haus Bunsenstraße 14 im Hildesheimer Stadtteil Fahrenheit. Für das Seminar, das im Bereich „Plastische Gestaltung Projekt-Experiment“ angesiedelt ist,  hat die „Wertinvestition Immobilien GmbH“ die Apartments das gesamte Sommersemester  lang zur Verfügung gestellt. Sie werden, wie nahezu alle Häuser in der Bunsenstraße, danach von der Immobilien GmbH generalsaniert.

Nach den ersten beiden Events „Raumfilme“ und „Rauminstallationen“ laden die Studierenden jetzt zu „Raumklang im Klangraum“ ein. Dabei handelt es sich um eine experimentelle Performance verschiedener Musiker aus Hildesheim und Hannover. Sie geben, einzeln verteilt auf die vielen Räume des Hauses und ohne dabei miteinander in direktem Blickkontakt zu stehen, ein sehr unkonventionelles Konzert. Der Eintritt ist frei.

Zurück zur letzten Seite