English Version | Intranet | Schnellzugriff

Studierende können Alter hautnah erleben

Im HAWK-Seminar über die Tellerränder der Fakultäten schauen

Der Altersimulationsanzug „Focus-Dress“ des Instituts „Focus50plus" im Einsatz.

Studierende an der HAWK setzen sich mit den Veränderungen durch den demografischen Wandel und den Auswirkungen auf ihre Berufsbereiche auseinander. In einem interdisziplinären Seminar nähern sich erstmals Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Studienbereichen Sozialpädagogik und Architektur, Bau-/Holzingenieurwesen dem Thema. Unter dem Oberbegriff „Themen des sozialen Bauens“ wird der Frage nachgegangen, ob aus dem demografischen Wandel Vorgaben für zukünftige Gestaltung  erwachsen.

Im Rahmen dieses Seminars soll der Einfluss des demografischen Wandels auf die künftige Art des Zusammenlebens und die Gestaltung von Bauten, Räumen und Inneneinrichtung ausgelotet werden. Highlight der Veranstaltung ist der Einsatz des Altersimulationsanzuges „Focus-Dress“ des Instituts „Focus50plus“. Mit  ihm können einige Teilnehmer/innen das Alter im wahrsten Sinn hautnah erleben. Im Anschluss werden die Erfahrungen reflektiert und detailliert medizinisch/wissenschaftlich erläutert.


Im weiteren Verlauf des Seminars soll ein Überblick über neue Formen des Wohnens im Alter gegeben werden. Dabei stehen Seniorenwohngemeinschaften und Mehrgenerationenhäuser als Beispiele im Blickpunkt. Auf der Grundlage dieser Informationen und Erfahrungen wird aufzuzeigen versucht, wie Architektur und Design auf die veränderten Anforderungen reagieren können.


„Das Seminar ist ein Ansatz, über die Tellerränder der einzelnen Fakultäten hinaus zu blicken und sich einem Thema gemeinsam zu nähern. Dafür eignet sich der demografische Wandel besonders, da er ein Querschnittsthema ist, der alle gesellschaftlichen Bereiche betrifft,“ so Professor Bernd Echtermeyer, der das Seminar gemeinsam mit den Demografieexperten von "Focus50plus" initiiert hat. Das Institut unterstützt die „Landesinitiative Niedersachsen generationengerechter Alltag“ (LINGA) dabei, den demografischen Wandel und seine Auswirkungen und Chancen in der Öffentlichkeit präsenter zu machen. Professor Echtermeyer erhofft sich von dem Seminar einen Anstoß für weitere interdisziplinäre Veranstaltungen.


Termine:
12.03.2008 15:45 – 19:00 Uhr Raum 2219 Hohnsen 2
19.03.2008 15:45 – 19:00 Uhr Raum 2219 Hohnsen 2
26.03.2008 15:45 – 19:00 Uhr Raum 2219 Hohnsen 2

Zurück zur letzten Seite