English Version | Intranet | Schnellzugriff

Mobilfunk - Risiken und Nebenwirkungen

HAWK lädt zur Vortragsveranstaltung am 3. April 2008, 17 Uhr, an die Fakultät Naturwissenschaften und Technik

Weltweit existieren etwa 1,5 Millionen Basisstationen für den Mobilfunk, in Deutschland rund 400.000. Die große Zahl der  Studien zu Gefahren des Mobilfunks hat bisher keinen Zusammenhang mit Krebserkrankungen nachgewiesen. Dennoch ist die Bevölkerung in der Nähe von Basisstationen beunruhigt, macht sich aber kaum Gedanken über das die Häufigkeit des Handys am Ohr der eigenen Kinder.


Die HAWK-Fakultät Naturwissenschaften und Technik lädt in Zusammenarbeit mit dem Verein Deutscher Ingenieure (VDI/VDE) zu einer Vortragsveranstaltung am Donnerstag, 3. April 2008, 17 Uhr, an die HAWK ein: Prof. Dr.-Ing. Michael Hartje vom Fachbereich Elektrotechnik  und Informatik der Hochschule Bremen informiert über die Studien, erläutert Begriffe und physikalische Grundlagen aus der Sicht der Elektrotechnik und gibt Empfehlungen zum Gebrauch des Handys.


Die Veranstaltung ist öffentlich. Sie findet in Hörsaal B8 an der Fakultät Naturwissenschaften und Technik, Von-Ossietzky-Straße 99, 37085 Göttingen statt.

Zurück zur letzten Seite