English Version | Intranet | Schnellzugriff

"Die Welt aus Sicht eines Menschen mit Autismus"

Schriftsteller Axel Brauns spricht am 17. Juni 2008 an der HAWK-Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit

Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Ethische und professionelle Fragestellungen in der Arbeit mit behinderten Menschen“ lädt Prof. Dr. Gisela Hermes von der HAWK-Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit zu einem Vortrag von Schriftsteller Axel Brauns ein. Bei Brauns wurde in der Kindheit das Asperger Syndrom (eine Form des Autismus) diagnostiziert.  Die Veranstaltung findet am Dienstag, 17. Juni 2008, von 14 bis 16 Uhr im Senatssitzungssaal der HAWK, Goschentor 1, in Hildesheim statt.

Trotz der Diagnose „Behinderung“ und der Einschränkungen, die das Asperger Syndrom mit sich bringt, machte Brauns sein Abitur und begann ein Jurastudium. Das Studium brach er jedoch 1984 wieder ab, um sich ausschließlich der Schriftstellerei und dem Filmen zu widmen. Bekannt wurde Axel Brauns durch sein Buch „Buntschatten und Fledermäuse – Leben in einer anderen Welt“, das im Jahr 2003 für den Deutschen Bücherpreis nominiert wurde. Außerdem erreichte das Buch die Spiegel-Bestsellerliste. Es folgten weitere Veröffentlichungen.

Axel Brauns wird im Rahmen der öffentlichen Lehrveranstaltung verschiedene selbst gedrehte Kurzfilme zeigen und anschließend mit den Gästen über das Leben mit Autismus in unserer Gesellschaft sprechen. Den Anwesenden wird somit die Gelegenheit gegeben, Einblicke in die Sichtweisen und Erfahrungen eines betroffenen Menschen zu erhalten.

Zurück zur letzten Seite