English Version | Intranet | Schnellzugriff

Willkommen an Bord - Sprachenportal der HAWK geht online

Das IIW lädt alle Studierenden und Beschäftigten der HAWK ein, das neue, kostenlose Online-Fremdsprachenlernangebot zu nutzen

Das Sprachenportal - ein Screenshot

Machen Sie mit uns eine interaktive Sprachreise und frischen Sie Ihre Französischgrundlagen auf. Bereiten Sie sich auf die Teilnahme an einem Präsenzkurs Fachenglisch an Ihrer Fakultät vor. Lernen Sie endlich Spanisch oder Italienisch oder bringen Sie Ihr Business English in Schwung.


Virtuelle Tutoren begleiten und motivieren Sie und durch die klare Kursstruktur und den Intelliplan verlieren Sie nie den Überblick. Ein Einstufungstest hilft Ihnen, das für Sie passende Niveau zu finden.
Die Sprachkurse lassen sich auch per Voice Pilot sprachsteuern. Sagen Sie zu Ihrem Englischtutor: „Tim, correct exercise, please!“, und schon sehen Sie, ob Sie alles richtig gemacht haben. Eine Liste der wichtigsten Befehle finden Sie im Referenzbereich der jeweiligen Kurse.


Zur Startseite des Angebots gelangen Sie hier.
Sie können die Anwendungen ab sofort auch über die Intranetseiten der HAWK oder die Seiten des Sprachenzentrums (IIW) aufrufen.


Die Sprachkurse:
Das Online-Angebot wird in Zusammenarbeit mit der Firma digital publishing in München bereitgestellt. Die Sprachkurse haben bereits mehrere didaktische Auszeichnungen erhalten. Das HAWK-Angebot ist zunächst auf drei Jahre befristet. Jede Kursstufe (pro Sprache gibt es sechs) kann ein Jahr lang genutzt werden.


Das Campus Language Training (CLT) umfasst fünf gestufte Sprachkurse (Englisch, Spanisch , Französisch, Italienisch, Deutsch) vom Anfängerkurs Spanisch bis zum Workshop Business English. Das Angebot Deutsch als Fremdsprache richtet sich ganz besonders an unsere Studierenden aus dem Ausland. Benutzersprachen hierfür sind Englisch, Spanisch, Französisch und Italienisch.
Die Lernprogramme bieten eine sinnvoll begrenzte Auswahl von Übungsformen an. Das Herzstück aller Kurseinheiten ist eine audiobasierte Fotostory. Sie können jederzeit unbekannte Wörter im integrierten Glossar „nachschlagen“, sich Vokabeln und Sätze aus den Übungen vorsprechen lassen, zwischen männlichen und weiblichen Sprechern, britischer oder amerikanischer Aussprache wechseln, neue oder wichtige Wörter abspeichern, mit einer virtuellen Vokabelbox lernen, Vokabeln und Übungen ausdrucken oder Audiodateien als .mp3 exportieren. Mehr dazu finden Sie auf den Infoseiten des Sprachenportals.


Registrierung:
Voraussetzung für die Registrierung ist eine gültige HAWK-E-Mail-Adresse. Bitte lesen Sie vor der Benutzung der Programme die Informationen auf den Portalseiten aufmerksam durch. Auf der Startseite des Lernangebots finden Sie alle Informationen, die Sie benötigen, um sich zu registrieren und um erfolgreich mit dem Programm zu arbeiten. Handbücher und Kurzanleitungen zum Umgang mit der Spracherkennungssoftware finden Sie im Downloadbereich des Portals.
Frau Tröder vom IIW hilft Ihnen gerne bei eventuellen Startschwierigkeiten. Buchen Sie am besten noch heute einen der rund einstündigen Einführungskurse bei ihr über StudIP. Mehr dazu weiter unten.


Unsere Ziele:
Mit dem Angebot wollen Sprachenzentrum, IIW und HAWK die Studierenden dabei unterstützen, den wachsenden Anforderungen auf dem globalen Arbeitsmarkt durch qualifizierte Fremdsprachenkenntnisse gerecht zu werden. Englisch ist bei Stellenausschreibungen längst eine Grundvoraussetzung und das nicht nur bei Führungskräften. Eine zweite Fremdsprache wird zunehmend erwartet, die dritte mehr als gerne gesehen.


 Aus Wirtschaftskreisen werden Forderungen laut, Englisch als zweite Amtssprache in Deutschland einzuführen. Lehrangebote in Englisch sind verbindlicher Bestandteil des HAWK-Lehrangebots und stellen wachsende Anforderungen an Lehrende wie Studierende Die Online-Sprachkurse der HAWK wollen Sie dabei unterstützen.


Standards nützen allen:
Die HAWK-Lernprogramme basieren auf dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen Sprachen (GER). Durch die standardisierte Einteilung der Lernprogramme in sechs handlungsorientierte Niveaustufen können die Fakultäten fachsprachliche Angebote in Zukunft besser planen und durchführen. Sprachenlerner können ihre Kenntnisse besser einschätzen und nachweisen. Sprachprüfungen werden europaweit vergleichbarer. HAWK-Sprachkurse aller Art können sinnvoller und ökonomischer genutzt werden, da bestimmte Lernanteile „ausgelagert“ werden können.


Das IIW plant und organisiert seit Wintersemester 2008 allgemeinsprachliche und fachübergreifende Angebote. Blended-Learning-Veranstaltungen werdend das bestehende Onlineangebot ergänzen. Die Fakultäten ihrerseits können die Online-Lernprogramme nutzen, um das eigene fachsprachliche Sprachlehrangebot weiter auszubauen und zu vertiefen.
Wenn also z.B. für einen Fachkurs an den Fakultäten wie „English for Social Workers“ oder „English für Civil Engineers“ Mindestkenntnisse nach GER erforderlich sind (etwa Stufe A2), können Studierende mit schwächerem Leistungsprofil diese Grundlagen von nun an in Eigenarbeit nachholen. Die oft mühselige und zeitraubende „Nachhilfe“ im Kurs selber entfällt: Spotlight on the real thing.
Die erwähnten fachspezifische Angebote sollen und werden also weiter von den jeweiligen Fakultäten angeboten. Das Sprachenzentrum der HAWK, das sich gerade in Gründung befindet, wird Sie in Zukunft jedoch gerne dabei beraten und unterstützen.
Die Online-Angebote können und sollen auch von den Lehrbeauftragten der HAWK eingesetzt werden. Ein Kurs Business English an der Fakultät Bauwesen lässt sich so leicht organisieren und durchführen: Benutzen Sie die Lernprogramme im Seminar selbst als zusätzlichen Input oder lassen Sie bestimmte Aufgaben zu Hause bearbeiten. Auch für die Teilnahme an oder die Durchführung von Fachseminaren in einer Fremdsprache, z.B. „Ethics in Education“ werden die Programme Studierenden wie Lehrenden eine Hilfe sein.


Infoveranstaltungen:
Anke Tröder vom IIW bietet ab sofort regelmäßig eine 90-minütige Infoveranstaltung an, die Sie in StudIP buchen können. Es handelt sich jeweils um eine einmalige Veranstaltung in kleinen Gruppen.
• Einführung Sprachenportal A. Kursnummer: IIW/081/F/d, Zeit: Do. 09:45-11.15
• Einführung Sprachenportal B. Kursnummer: IIW/081/F/a, Zeit: Do. 11:30-13:00
Ort: Goschentor, Raum 227
Die einzelnen Fakultäten setzen sich bitte mit Frau Tröder in Verbindung, wenn Sie eine Einführung für größere Gruppen vor Ort wünschen. Wir empfehlen dringend, das bestehende Informationsangebot zu nutzen, um häufig gestellte Fragen und typische Probleme schon im Vorfeld zu klären.


Zukünftige Angebote:
Zunächst werden Studierende vorzugsweise zuhause lernen. Nach und nach wird die HAWK zusätzliche Präsenzangebote einrichten: Lernen ist eine Sache, das Üben und Anwenden in einer Gruppe eine andere.
Alle Fakultäten sind herzlich aufgefordert, sich daran mit entsprechenden Angeboten zu beteiligen.


Train-the Trainer-Angebote:
Für interessierte Lehrende im Bereich Fremdsprachen bietet das IIW voraussichtlich noch im Wintersemester eine eintägige Weiterbildungsveranstaltung „Blended Learning“ an, die Ihnen helfen soll, Ideen und Konzepte für Seminare zu entwickeln, mit denen Sie das Online-Sprachlernangebot sinnvoll ergänzen können. Bitte kontaktieren Sie bei Interesse Frau Tröder.


Zertifikatskurse:
Die Sprachkurse basieren auf dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen Sprachen. Die entsprechenden Zertifikate wie Telc, BEC oder First Cambridge (Beispiel English) können Sie an der HAWK selbst zwar nicht ablegen, wir bieten aber Seminare an, die Sie speziell auf diese Prüfungen vorbereiten. Das Sprachenzentrum hilft Ihnen auch gerne, ein passendes Prüfungszentrum in Ihrer Nähe zu finden.


Zwei Begleitkurse, die auf das Cambridge First Certificate vorbereiten, haben bereits begonnen:
• Preparation for the Cambridge First Certificate in English (FCE) - Di.
Kursnummer: IIW/081/F/b
• Preparation for the Cambridge First Certificate in English (FCE) - Do.
Kursnummer: IIW/081/F/c
Sie finden beide Kurse in StudIP. Kursleitung: Katrin Bringmann (IIW).


Das Sprachlernangebot wird in den nächsten Monaten durch weitere begleitende Veranstaltungen der Fakultäten oder des IIW ergänzt. Das dem IIW angeschlossene neue Sprachenzentrum der HAWK befindet sich derzeit im Aufbau.
Ansprechpersonen an der HAWK:
Für alle organisatorischen Anfragen:
Anke Tröder: troeder@hawk-hhg.de.
Für alles im Zusammenhang mit externen Zertifikaten wie Cambridge First oder BEC:
Katrin Bringmann: bringmann@hawk-hhg.de.
Für alle technischen Anfragen:
Anke Tröder: support-clt@hawk-hhg.de.
Prüfen Sie bitte unbedingt, ob Ihre Frage bereits in den FAQs der Portalseite beantwortet wurde. Antworten auf die meisten Fragen finden Sie im Informationsbereichs Ihres Sprachenportals.

Zurück zur letzten Seite