English Version | Intranet | Schnellzugriff

Martin Thumm startet mit Betrachtungen zum "umgestülpten Zuckerhut"

Ringvorlesung "Vom Nutzen des Denkmals" der Fakultäten Erhaltung von Kulturgut und Bauwesen beginnt am 10. November

Der Hildesheimer Zuckerhut, Abb. Archiv Thumm

„Vom Nutzen des Denkmals“ – die Ringvorlesung des Instituts für Baudenkmalpflege der Fakultät Erhaltung von Kulturgut mit der Fakultät Bauwesen der HAWK startet am Montag, 10. November 2008, ins Wintersemester 2008. Die Veranstaltungen zu Themen der Baudenkmalpflege und Kulturgeschichte laufen dieses Mal unter dem Titel “materiell – substanziell – wesentlich?“. Sie stehen auch der Hildesheimer Öffentlichkeit und anderen Interessierten offen.

Eröffnet wird die Vortragsreihe an diesem Montag mit Betrachtungen von Prof. Martin Thumm zum „umgestülpten Zuckerhut", dem kuriosen Fachwerkhaus, dessen Wiederaufbau am Andreasplatz geplant ist.
Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 17.30 Uhr in der Aula der HAWK am Hohnsen 2 in Hildesheim. 

 

Die Themen und Termine:

 

10. November 2008
Prof. Martin Thumm
»Der umgestülpte Zuckerhut in Hildesheim. «
- Vom Mühen und Bemühen um die Erinnerung.

 

17. November 2008,
Prof. Dr. Christoph Gerlach
»Oberflächlich und hautnah?«
- Zur Bedeutung der Architekturoberfläche.

 

1. Dezember 2008
Verw.- Prof. Dr. Stephan Westphalen
»Materialvielfalt und Ausstattungsluxus im byzantinischen Kirchenbau.«
- Zur Ausgrabung der Basilika am Kale Kapi in Marmara Ereglisi.


 
15. Dezember 2008
Prof. Martin Thumm
»Die Alte Waage in Braunschweig.«
- Zur Rekonstruktion des “schönsten Fachwerkhauses“ der Stadt

 

5. Januar 2009
Hon.-Prof. Anna K. Zülch
»Das Schweriner Schloss.«
- Planen hinter Planen.

 

12. Januar 2009
Verw.-Prof. Dr.Andreas Kühne
»Museographie oder Probleme der musealen Präsentation von Kulturgut.«

Zurück zur letzten Seite