English Version | Intranet | Schnellzugriff

HAWK-Produktdesigner entwickeln speziellen Behandlungsstuhl für Otto Bock

Kooperationsprojekt der Fakultät Gestaltung mit weltweit operierendem Unternehmen für Medizintechnik

Angehende Produktdesigner der HAWK bei Otto Bock in Duderstadt zum Briefing

Das Science Center der Firma Otto Bock HealthCare in Berlin

Die Firma Otto Bock HealthCare errichtet zurzeit in Berlin, in zentraler Lage zwischen Potsdamer Platz und Brandenburger Tor, ein Science Center Medizintechnik. (Eröffnung Mitte 2009) In einer aufwändigen Ausstellung soll dort über verschiedene Technologien zur Unterstützung für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen informiert werden.

Neben den Seminar- und Büroräumen für Training und Forschungskooperationen sind im Penthouse so genannte High-End-Patientenversorgungen geplant. Für diesen kombinierten Showroom und Fittingbereich soll ein Behandlungsstuhl zur Abformung von Patientenextremitäten (Arm- und Beinstümpfe) entwickelt und gestaltet werden. Dieser spezielle Stuhl soll von seinem Design der besonderen Architektur des neuen Gebäudes entsprechen.

16 Produktdesign Studierende der HAWK werden unter der Leitung von Prof. Werner Sauer bei diesem Projekt mitarbeiten. Bei einem ersten Besuch bei Otto Bock in Duderstadt wurden sie von Dr.-Ing. Michael Hasenpusch, dem technischen Geschäftsführer und Herrn A. Samson, Direktor Technologietransfer, ausführlich über die Hintergründe und Vorgaben zu diesem Projekt informiert.

Die Studierenden werden der Firma Otto Bock die Fortschritte der Projektarbeit nach diversen Bearbeitungsstufen präsentieren. Ergebnis dieser Semesterarbeit Ende Januar 2009 ist die modellhafte Darstellung des neuen Behandlungsstuhles sowie eine Dokumentation über die Idee, Gestaltung und Technik. Anhand dieser Spezifizierungen wird dann die Realisierung des Entwurfes erfolgen.

Zurück zur letzten Seite