English Version | Intranet | Schnellzugriff

Workshop "Beobachtungspraxis als gestalteter Blick"

Verw.-Prof. Stefan Brée lädt zur Ringveranstaltung "Kindheit in der Region" am 13. Januar

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kindheit in der Region - Beobachtung und Dokumentation in der Praxis“ findet am Dienstag, 13. Januar 2009, der Workshop „Beobachtungspraxis als gestalteter Blick“ mit Verw.-Prof. Dr. Stefan Brée von der HAWK-Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit statt. Anhand von Fotografien und Videosequenzen werden die Chancen und Grenzen dieser Medien im Zusammenhang von Beobachtungs- und Dokumentationsweisen deutlich gemacht. Eingeladen sind Fachkräfte, FachschülerInnen, LehrerInnen, Studierende und alle, die an dem Thema frühkindliche Bildung interessiert sind. Die Teilnahme kann bescheinigt werden.
Der Workshop findet Dienstag, 13. Januar, von 14.15 bis 15.45 Uhr im Riedel-Saal der Volkshochschule Hildesheim, Pfaffenstieg 4–5, in 31134 Hildesheim statt.

Ein positiver Blick von Fachkräften auf die kindliche Perspektive verändert die Wahrnehmung von Bildungsprozessen. Die Ringveranstaltung macht anschaulich, wie sich im Alltag vieler Kindertageseinrichtungen aus der Region Hildesheim der Dialog zwischen den Kindern, Eltern und Fachkräften durch die Anwendung von Beobachtungs- und Dokumentationsmethoden verändert.

Die Ringveranstaltung wird in Kooperation mit den Jugendämtern der Stadt und des Landkreises Hildesheim, der HAWK, dem Kompetenzzentrum Frühe Kindheit Niedersachsen an  der Universität Hildesheim, der Volkshochschule Hildesheim gGmbH und dem Regionalnetzwerk SüdOst des Niedersächsischen Instituts für Frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe) veranstaltet.

Zurück zur letzten Seite