English Version | Intranet | Schnellzugriff

HAWK stark auf der Hannover Messe 2009 vertreten

Vizepräsident Prof. Dr. Wolfgang Müller und Karl-Otto Mörsch vom Technologietransfer besuchen die Stände der HAWK-Aussteller

Prof. Dr. Rainer Wallmann  (links) und Vizepräsident Prof. Dr. Wolfgang Müller

Prof. Dr. Karl-Josef Schalz (links) und Vizepräsident Prof. Dr. Wolfgang Müller

Die HAWK ist auf der diesjährigen Hannover Messe drei Mal vertreten: So präsentiert Prof. Dr. Klaus Bobey, Fak. Naturwissenschaft und Technik aus Göttingen, auf dem Gemeinschaftsstand der Niedersächsischen Hochschulen in Halle 2, A 10, ein neuartiges adaptives Multispektral-Kamerasystem mit LCTF. Dieses gewährleistet, Szenen im Außen- und Innenbereich mit natürlicher Beleuchtung vor Ort in wahlfreien Spektralbereichen zu erfassen.

Ebenfalls in Halle 2, Stand E 35, zeigt  Prof. Dr. Karl-Josef Schalz, auf dem Gemeinschaftstand der ECAS aus Göttingen, seine neueste Entwicklung im Bereich Schwingungsdämfpung.

In Halle 13, Stand E 30, befindet sich ein weiterer Gemeinschaftsstand aus Niedersachsen: „Energie aus Niedersachsen“. Unter dem Schwerpunkt Bioenergie präsentieren Prof. Dr. Achim Loewen und Prof. Dr. Rainer Wallmann das Fachgebiet „Nachhaltige Energie- und Umwelttechnik“ (NEUTec). Schwerpunkt in diesem Fachgebiet ist die angewandte Forschung und Entwicklung im Bereich energetischen Biomassenutzung und der Abfallwirtschaft.

Der Vizepräsident der HAWK, Prof. Dr. Wolfgang Müller, und Karl-Otto Mörsch; Leiter der Technologietransferstelle der HAWK, besuchten die Aussteller auf der Hannover Messe. Das Büro für Technologie- und Wissenstransfer hat die Professoren bei der Vorbereitung auf die Messe unterstützt.

Die Messe ist noch bis Freitag, 24. April 2009 von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Zurück zur letzten Seite