English Version | Intranet | Schnellzugriff

Master-Austausch mit Bauuniversität Rostov für nächstes Semester geplant

Prof. Dr. Natalia Ivanova und eine Master-Studentin aus Russland zu Gast an der HAWK in Holzminden

(v. l. n. r.) Prof. Dr. Bernhard Funk, Prof. Dr. Rainer Vahland, Frau Prof. Dr. Natalia Ivanova, Natalia Ivanova  (Tochter, Studentin), Marina Koschel (Studentin) und Prof. Dr. Roland Herr

Die HAWK-Fakultät Management, Soziale Arbeit, Bauen konnte jetzt im Rahmen des Doppelmaster-Abkommens Gäste von der Staatlichen Bauuniversität Rostov am Don in Holzminden begrüßen. Prof. Dr. Natalia Ivanova und eine Master-Studentin führten mit Vertretern der Fakultät Gespräche über den geplanten ersten Austausch von Studenten und Studentinnen im Master-Abkommen, unter anderen auch für die angehenden Immobilienwirte aus Holzminden.

Das Doppelmasterabkommen war im Februar dieses Jahres von den Präsidenten der beiden Hochschulen unterzeichnet worden. Der erste Austausch ist für das kommende Semester geplant.
Dem Besuch der russischen Delegation in Holzminden war eine zehntägige internationale Konferenz  zwischen Angehörigen der Hochschulen HAWK (Holzminden),  Rostov am Don und ukrainischen Master-Studenten in Rostov am Don vorausgegangen.

Während des Aufenthaltes traf Prof. Dr. Natalia Ivanova Holzmindens Bürgermeister Jürgen Daul, die Dekane der Fakultät Management, Soziale Arbeit, Bauen sowie die beiden Professoren Dr. Bernhard Funk und Dr. Roland Herr, die die Woche hier in Holzminden organisiert und für eine gastliche Atmosphäre gesorgt hatten. Natalia Ivanova hielt für die Studierenden des Master-Studiengangs Bau- und Immobilienmanagement einen Vortrag über die Universität Rostov am Don und die Entwicklung der Region. Rostov am Don sei sehr zukunftsorientiert – somit bieten sich für die Kooperation, vor allem  im Immobilienbereich, vielversprechende Ansätze.

In einem nächsten Schritt sollen für die Master-Absolventen der beiden Hochschulen auch ein Austausch mit der Kingston University London und möglicherweise sogar die Promotion dort möglich sein. Die Verhandlungen hierzu stehen kurz vor dem Abschluss.

Zurück zur letzten Seite