English Version | Intranet | Schnellzugriff

Virtuelle Gartenbilder und Videoprojektionen im "Haus im Park" in Völksen

Prof. Eckhard Westermeier bei "Viridum Video" / Eröffnung am 6. März von Prof. Dr. Sabine Foraita

Das Ausstellungsplakat

„Viridum video“ heißt übersetzt: Ich sehe grün – Grün als Farbsynonym für den Garten schlechthin. In grauer, winterlicher Jahreszeit steht hier die Farbe Grün als Vorbote für das Frühjahr mit virtuellen Gartenbildern und Videoprojektionen. Kein Garten gleicht dem anderen.Gärten zeigen die Handschrift ihrer Besitzer. Manche Signaturen ähneln sich – aber nur bei flüchtiger Betrachtung. Der genauere Blick zeigt die Abweichungen.

Sieben Künstler, darunter Prof. Eckhard Westermeier von der HAWK-Fakultät Gestaltung,  reflektieren dieses Moment in ihren Arbeiten. Zwei Wochen lang ist das „Haus im Park“ auf dem Völksener Hermannshof eine exponierte Video-Lounge. Fensterflächen und lichte Gitternetze, die im Sommer Wind- und Wetterschutz sind, werden hier zu farbigen Projektionsflächen. Die Projektionen mit bewegten und interaktiven Licht-Bildern leuchten weithin sichtbar in der dunklen Parklandschaft.

Künstlerische Leitung: Eckhard Westermeier, Professor für Zeitbasierte Medien an der HAWK, und Alexander Steig, Medienkünstler.


Weitere Künstler: Hlynur Hallsson (Akureyri/Berlin), Hannes Malte Mahler (Hannover), Harro Schmidt (Hannover), Wolfgang Stehle (München), Alexander Steig Luxemburg/München), Karina Smigla-Bobinski (München).

 

 „Viridum Video“ – Projektion, Installation, Video

Samstag, 6. bis Sonntag, 21. März 2010
Täglich 18 bis 21 Uhr, montags geschlossen
Führungen: Mi, 10.3. / Mi, 17.3., jeweils 19 Uhr und nach Vereinbarung
Eröffnung: Samstag, 6. März 2010, 18 Uhr
Prof. Dr. Sabine Foraita, HAWK Hildesheim, führt in die Ausstellung ein

Weitere Informationen: www.hermannshof.de

Zurück zur letzten Seite