English Version | Intranet | Schnellzugriff

Historiker Schieffer in Hildesheim über den "Bischof und seine Stadt"

International renommierter Experte hält öffentlichen Festvortrag im Rahmen der Michaelis-Tagung des Hornemann Instituts der HAWK

Prof. Dr. Rudolf Schieffer

Am Donnerstag, 16. September 2010, spricht Prof. Dr. Rudolf Schieffer um 20 Uhr in der Michaeliskirche zum Thema „Der Bischof und seine Stadt“. Rudolf Schieffer ist in Hildesheim kein Unbekannter: Bereits im August 1993 hielt er in der Michaeliskirche einen gut besuchten Festvortrag, damals im Rahmen der Bernward-Ausstellung.

Rudolf Schieffer gehört zu den international renommiertesten Mittelalter-Historikern unserer Zeit. Er ist Professor an der Ludwig-Maximilians-Universität München und seit 1994 zudem Präsident der Monumenta Germaniae Historica, dem Deutschen Institut für Erforschung des Mittelalters.

Einer seiner Forschungsschwerpunkte ist die Kirchengeschichte von der Spätantike bis zum hohen Mittelalter, wobei er sich intensiv mit der Entstehung von Domkapiteln in Deutschland auseinandergesetzt hat. Schon lange beschäftigt sich Schieffer mit Bischof Bernward von Hildesheim und schon deshalb ist mit einem spannenden Beitrag zu rechnen.

Der Vortrag findet statt im Rahmen der wissenschaftlichen Tagung „1000 Jahre St. Michael in Hildesheim“, die das Hornemann Institut der HAWK vom 16. bis 18. September organisiert.
Der Festvortrag ist öffentlich, der Eintritt ist frei.

Zurück zur letzten Seite