English Version | Intranet | Schnellzugriff

3D-Fahrzeug auf der "Euromold" in Frankfurt

Weltmesse für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung vom 1. bis 4. Dezember

Das Fahrzeug aus dem 3D-Drucker der Fakultät Gestaltung

Die HAWK-Fakultät Gestaltung präsentiert ihr Fahrzeug aus dem 3D-Drucker mit einem Akkuschrauber als Antrieb jetzt auf der Weltmesse für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung „Euromold“ in Frankfurt. Vom 1. bis 4. Dezember ist das Fahrzeug, das in einem Stück aus ABS-Kunststoff gedruckt wurde, auf der Sonderschau „e-produktion für Jedermann“ in Frankfurt zu sehen.

Das Fahrzeug ist ein Kommentar zum Thema Leichtbau, Materialität und Elektromobiltät. Gleichzeitig wirbt es auch für das Akkuschrauberrennen 2011, für das sich Hochschulen ab sofort bewerben können. „Wir haben einen 30 Quadratmeter großen Stand in Halle 11/A92“, kündigt Prof. Andreas Schulz von der Fakultät Gestaltung an. Vorgestellt werden Produkte der Kompetenzfelder Produktdesign und Metallgestaltung. Am Mittwoch, 1. Dezember, hält Prof. Schulz um 13.30 Uhr einen Vortrag.

Weitere Informationen und das Programm
http://www.download.demat.com/euromold/prospekt/101102_embespros.pdf

Zurück zur letzten Seite