English Version | Intranet | Schnellzugriff

Neue Optik: Die Internetseiten der HAWK sind jetzt barrierefrei

Menschen mit Beeinträchtigungen können unsere Informationen nun besser abrufen

Barrierefreie Seiten der HAWK jetzt online

Ab heute sehen die Internetseiten der HAWK anders aus: Sie sind barrierefrei! Darauf sind wir sehr stolz und danken allen Beteiligten, die an dieser wichtigen und aufwändigen Umstrukturierung beteiligt waren. Menschen mit Beeinträchtigungen können unsere Informationen nun besser abrufen. Insgesamt hat der Umstellungsprozess zwei Jahre gedauert.

 

Sichtbare Änderungen:

  • Die Farbkontraste in der Fakultätsnavigation auf der linken Seite wurden intensiviert
  • Die weißen Freiräume im Kopf- und Randbereich sind reduziert
  • Texte und Logos sind nach links ausgerichtet
  • Die Schrift wurde vergrößert
  • Eine Suchfunktion wurde eingebunden
  • Eine übergeordnete Navigation wurde integriert
  • die Trennung der Darstellung von Fettschrift und Verlinkungen ist eindeutiger
  • Logos und Icons wurden angepasst

 

Änderungen im Hintergrund:

  • Bei mehr als 200 Vorlagen wurde der html-Code angepasst
  • Alle Formulare wurden überarbeitet bzw. neu erstellt
  • Tabellendarstellungen wurden angepasst
  • Die Anzeige der Personenseiten wurde geändert
  • Die barrierefreie Darstellung der Webseiten wurde immer wieder in mehreren Browsern getestet und der Code entsprechend verbessert

 

 

An dem Procedere zum Einstellen von Texten und Bildern hat sich nichts geändert. Die Umstellung auf Barrierefreiheit ist ein Meilenstein auf unserem Weg, die HAWK-Internetseiten in unterschiedlicher Hinsicht zu optimieren. Daran arbeiten wir weiter.

 

Das Thema „Barrierefreie Webseiten“ ist Teil des Projektes „Barrierefreie Hochschule“ unter der Leitung der Senatsbeauftragten für die Belange behinderter und chronisch kranker Studierender,  Prof. Dr. Gisela Hermes, in Zusammenarbeit mit den Wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen Ricarda Kluge und anschließend Kerstin Blochberger.

 

Mit der Analyse des Status quo und der Entwicklung eines barrierefreien Designs hat die Hochschule  Prof. Dipl.-Des. Thomas Hinz beauftragt. Thomas Hinz hat in Kooperation mit Prof. Stefan Wölwer, Interaction Design an der Fakultät Gestaltung, dem CI/CD-Team mit Prof. Dominika Hasse sowie Carolin Taebel und Dipl.-Inform. Petra Rauterberg vom Rechenzentrum den Abstimmungs- und Umstrukturierungsprozess realisiert. Das Ergebnis ist jetzt online.

 

Seit April dieses Jahres ging das Projekt mit der so genannten Codeumstellung in den Endspurt: In der Endphase arbeitete die gesamte Internetgruppe mit: Gunnar Werner, Petra Kauber-Birkelbach und Petra Rauterberg als Projektleiterin. Ende November haben sechs Betroffene aus der Wolfenbütteler Interessengemeinschaft für Behinderte e.V. unsere Webseiten mit den entsprechenden Tools getestet. Dieser Test ist positiv verlaufen. Noch nicht barrierefrei sind die Videofilme und Audiodateien. Auch für die Internetadministratoren der Fakultäten und Einheiten bleiben noch einige Arbeiten, über die das Rechenzentrum aber direkt informiert.

 

Rechtliche Basis für Umstellung der HAWK-Webseiten auf Barrierefreiheit ist die Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungsgesetz (BITV).

 

Wenn Sie Fragen zu der Umstellung haben, wenden Sie sich bitte an Petra Rauterberg vom Rechenzentrum: 05121/881-533; rauterberg@hawk-hhg.de

Zurück zur letzten Seite