English Version | Intranet | Schnellzugriff

2. Design Zoom: Experten aus ganz Deutschland beschäftigen sich mit "Farbe in der Stadt"

HAWK und Stiftung "Lebendige Stadt" laden zur Standort-Erkundung für den 26. Mai 2011 nach Hildesheim
Design Zoom

Die HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim lädt zum 2. Design Zoom der Fakultät Gestaltung. Das Thema des interdisziplinären Austauschforums ist diesmal „Farbe in der Stadt - City Color Coding“. Und weil die nicht im stillen Kämmerlein zu erforschen ist,  gehört zum ohnehin besonderen Tagungsformat diesmal eine Standort-Erkundung.

 

Einen Tag lang, am Donnerstag, 26. Mai 2011, von 10 bis 17 Uhr, reisen zehn anerkannte Experten aus ganz Deutschland mit ihren Gästen zu Fuß und per Shuttle durch Hildesheim. Für den inhaltlichen Austausch landen sie dabei an drei verschiedenen Tagungsorten. Start ist in St. Michaelis, weiter geht es „über die Dächer“ in die Panorama-Lounge in der Schuhstraße, Schlusspunkt ist die HAWK mit ihrem markanten und von Farbdesignern geprägten Neubau am Goschentor.

 

„City Color Coding“ das klingt exotisch - doch dahinter steht eine praktische Überlegung. Eine Stadt ist mehr als ihre Gebäude, Straßen und Plätze. Eine Stadt hat auch immer mit dem Thema Farbigkeit zu tun. Das Thema Farbe und Farbigkeit in der Architektur wird seit vielen Jahrzehnten genauso konstant wie kontrovers diskutiert und gewinnt aktuell an Bedeutung. Die Stiftung „Lebendige Stadt“ befasst sich daher gemeinsam mit der HAWK Hildesheim mit Fragestellungen der so genannten Farbmasterplanung in Städten und Gemeinden.

 

Farbe als Element bewusster Gestaltung, als Ankerpunkt der Stadtplanung, ein zukünftiges Element des Stadtmarketings - dieses sind die Perspektiven, zu denen Experten aus Farbforschung, Wohnungsbau, Stadtplanung in Hildesheim zusammenkommen. Dabei geht es in Hildesheim nicht nur um Hildesheim, sondern auch um Theorie und den Stand aktueller Farbplanung und deren Umsetzung.

 

Die Ergebnisse des zweiten HAWK Design Zoom werden auch dieses Mal wieder in einer Veröffentlichung fixiert: Gemeinsam mit der Stiftung „Lebendige Stadt“ wird eine Publikation in der Auflage von 3.000 Stück für die Fachwelt erarbeitet. Das Layout entsteht natürlich auch an der HAWK - in der Fakultät Gestaltung.

 

Das Expertenforum startet in der Michaeliskirche mit drei Vorträgen, die untersuchen, warum Kultur ein codiertes System ist. Ein Gang durch die Stadt erschließt erste Möglichkeiten, wie Farbplanung im öffentlichen Raum wirken kann. Das Panorama-Hochhaus bietet den Ort für weiteren Austausch. Mit Blick über die Stadt wird der Stand aktueller Farbleitplanung gezeigt, Materialität und Farbigkeit diskutiert und das HAWK-Institut für International Trendscouting wagt einen Blick in die Zukunft. Die Tour durch die Stadt geht weiter mit einer Busfahrt zum Goschentor. Dort findet der finale Austausch statt.

 


Veranstalter: HAWK Hildesheim & Stiftung „Lebendige Stadt“
Es gibt nur eine begrenzte Zahl von Plätzen.

Zurück zur vorigen Seite