English Version | Intranet | Schnellzugriff

"Jungen in Schule und Gesellschaft"

"Hildesheimer Gespräche" der HAWK-Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit am 14. Juni 2011, 18 Uhr
Soziale Arbeit

„Jungen in Schule und Gesellschaft und die Frage der Benachteiligung per Geschlecht“ ist das Thema des Vortrages von Prof. Dr. Anna Müller im Rahmen der Reihe „Ungleich besser“ der Hildesheimer Gespräche. Organisator der Reihe ist die HAWK-Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 14. Juni 2011, um 18 Uhr im Senatssitzungssaal der HAWK, Goschentor 1, in Hildesheim statt.

 

Anna Müller lehrt am HAWK-Institut für Interdisziplinäre Wissenschaften (IIW) das Thema Gender- und Diversitymanagement. Jungs sind bei PISA 2009 die Verlierer – zumindest, was ihre Lesekompetenzen betrifft. Warum sind Mädchen auch hier auf der Überholspur? Wie kann die Lücke geschlossen werden? Diesen Fragen und mehr will der öffentliche Vortrag nachgehen und für eine differenzierte Betrachtungsweise plädieren sowie für eine Pädagogik der Vielfalt. Der Einritt ist frei.

Zurück zur vorigen Seite