English Version | Intranet | Schnellzugriff

22 renommierte Wissenschaftler und Praktiker über Design Anfang des 21. Jahrhunderts

Prof. Dr. Sabine Foraita von der HAWK-Fakultät Gestaltung schreibt zum Verhältnis von Kunst und Design
Sabine Foraita

Das Buch „Design, Anfang des 21. Jh., Diskurse und Perspektiven“, herausgegeben von Petra Eisele und Bernhard Bürdek, geht den Fragen nach: „Wo kommen wir her im Design?“, „Wo befinden wir uns heute im Design?“ und „Wohin gehen die Entwicklungen im Design?“. 22 Autorinnen und Autoren setzten sich mit diesen Fragen auseinander und verfassten hierzu designhistorische, designtheoretische und praxisorientierte wissenschaftliche Beiträge.

 

Verschiedene Themenfelder des Designs - von Digitalisierung bis Zukunft - werden auf insgesamt 260 Seiten beleuchtet. Der Beitrag, der das Verhältnis von Kunst und Design untersucht, wurde von Dr. Sabine Foraita, HAWK- Professorin für Designwissenschaft der Fakultät Gestaltung in Hildesheim, geschrieben: „Die eingangs erwähnten Übergänge von Kunst und Design untersucht Sabine Foraita, deren Beitrag die Gruppe der von ihr als ‚Borderliner’ bezeichneten Gestalter – jene Grenzgänger, die zwischen beiden Bereichen agieren – detailliert analysiert“, schreiben die Herausgeber Petra Eisele und Bernhard Bürdek (Hrsg.)in ihrem Vorwort.

 


Design, Anfang des 21. Jahrhunderts
Diskurse und Perspektiven
ISBN: 978-3-89986-150-1, 39,90 Euro
Autor/ Herausgeber:
Eisele, Petra und Bürdek, Bernhard E.


 

Zurück zur vorigen Seite