English Version | Intranet | Schnellzugriff

Prof. Wolfgang Viöl ist neuer Vorsitzender von Measurement Valley

Netzwerk für Messtechnik vertritt 34 südniedersächsische Unternehmen und Institutionen
Vioel

Prof. Dr. habil. Wolfgang Viöl ist neuer Vorsitzender des Netzwerkes Measurement Valley. Gewählt wurde der  HAWK-Vizepräsident für Forschung und Transfer am Mittwoch, 29. Juni 2011, von der Mitgliederversammlung des Netzwerkes, in dem 34 südniedersächsische Unternehmen und Institutionen zusammen geschlossen sind.

 

Prof. Viöl löste damit den langjährigen Vorsitzenden Dirk Molthan von der Wilh. Lambrecht GmbH ab. Weiterhin einigten sich die Mitglieder des Netzwerkes für Messtechnik, die insgesamt über 6.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vertreten, auf die Bestätigung der früheren Vorstandsmitglieder. Stephan Ferneding (Accurion GmbH) bleibt stellvertretender Vorsitzender, Schatzmeister Klaus B. Korts (VisiCon Automatisierungstechnik GmbH) und auch die Beigeordneten Johannes W. Kellner (Sartorius AG) und Dr. Jürgen Ihlemann, (Laser Laboratorium Göttingen e.V), wurden bestätigt.

 

„Measurement Valley bündelt die innovativen und kreativen Spitzenreiter der Messtechnik in der Region mit sehr viel Engagement. In der Verbindung von Grundlagenforschung, Innovationen und industriellen Anwendungen liegt das große Potenzial des Verbundes, mit dem wir internationale Standards setzen“, so Viöl. Auf dieses Potential, dass auf Kooperationen und dem regen Austausch von fachlichem Know-how basiert, will er seinen Fokus legen. Die direkte Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft in Kooperationsprojekten, Veranstaltungen und gemeinsamen Vorhaben soll noch stärker als bisher gefördert und ausgebaut werden.

 

Der Verbund Measurement Valley besteht seit dem Jahr 1998. Die südniedersächsischen Forschungsinstitute und Unternehmen arbeiten in den Bereichen Ausbildung, Einkauf, Marketing, Qualitätsmanagement und Technik eng zusammen und ergänzen sich im Leistungsangebot. Synergien können so besser genutzt und lokale Kooperationen vereinfacht werden. Weltweit einmalig wird das Netzwerk durch die Zusammenarbeit der zahlreichen Firmen und Institute, die auf Laser-, Plasma-, Mikro- und Nanotechnologie spezialisiert sind.

Zurück zur vorigen Seite