English Version | Intranet | Schnellzugriff

HAWK-Professorin Hermes Mitglied in nationalem Beirat

"Bericht der Bundesregierung über die Lebenslagen von Menschen mit Behinderungen" soll grundsätzlich umgestaltet werden
Hermes

Die Bundesregierung will sich künftig neuen Herausforderungen stellen, um die Zielsetzungen der UN-Behindertenrechtskonvention zur Inklusion von Menschen mit Behinderungen umzusetzen. Deshalb soll auch der regelmäßig veröffentlichte „Bericht der Bundesregierung über die Lebenslagen von Menschen mit Behinderungen“ grundsätzlich umgestaltet werden.

 

Hierzu hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales ganz aktuell einen aus acht Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bestehenden nationalen Beirat eingerichtet, der die Berichterstellung begleiten, handlungsleitende Empfehlungen formulieren und das Ministerium hinsichtlich künftiger Schwerpunktsetzungen beraten soll.

 

Eines der Beiratsmitglieder ist die HAWK-Professorin für Rehabilitation und Gesundheit, Dr. Gisela Hermes, von der Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit, die ihre langjährigen Erfahrungen in den Bereichen Selbstbestimmung, Partizipation und gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung nun für eine Wahlperiode auf bundespolitischer Ebene einbringen kann.

Zurück zur vorigen Seite