English Version | Intranet | Schnellzugriff

Wie lassen sich Karriere und Familie verbinden?

Mentoring-Programm "Karrierek(n)ick: Familie?!" des Gleichstellungsbüros

Fragen Sie sich, wie Sie Karriere und Familie miteinander verbinden können? Oder haben Sie für sich bereits eine Antwort gefunden? In beiden Fällen sind Sie beim Mentoring-Programm „Karrierek(n)ick: Familie?!“ des Gleichstellungsbüros genau richtig. Die aufreibende Suche nach einem Betreuungsplatz, die Sorge um pflegebedürftige Angehörige, die Frage „Karriere oder Familie“ – das alles sind Themen, mit denen sich Menschen mit Familienverantwortung häufig auseinandersetzen.

 

Damit sind sie aber nicht allein, denn es gibt Menschen, die sich dieser Herausforderung bereits stellen, die überkommene Bilder von Familie hinter sich gelassen haben und beides schaffen: Karriere und Familie. Diesen Austausch zu unterstützen ist die grundlegende Idee des Mentoring-Programms „Karrierek(n)ick: Familie?!“, das im kommenden Sommersemester in die zweite Runde geht.


Als Mentee können Sie sich bewerben, wenn Sie Studierende, Nachwuchswissenschaftlerin, Nachwuchswissenschaftler oder Nachwuchsführungskraft an der HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen sind und Familienverantwortung tragen oder tragen wollen. Familienverantwortung bedeutet für uns nicht nur Elternschaft, sondern auch die Sorge für eigene (Groß)Eltern und die Lebenspartnerin/den Lebenspartner.
Als Mentorinnen und Mentoren laden wir Frauen, Männer und auch Paare aus Wirtschaft, Hochschule und anderen Einrichtungen ein, die Familie und Karriere erfolgreich unter einen Hut bekommen haben. Familienverantwortung bedeutet für uns nicht nur Elternschaft, sondern auch die Sorge für eigene (Groß)Eltern und die Lebenspartnerin/ den Lebenspartner.


Mehr Informationen zum Programm, zum Bewerbungsverfahren und den Rahmenbedingungen finden Sie auf den Seiten des Gleichstellungsbüros: http://mentoring.hawk-hhg.de und in unserem Flyer Karrierek(n)ick: Familie?!

 

Erscheinungsdatum: 24.02.2012 

Gleichstellung