English Version | Intranet | Schnellzugriff

Ausbildung mit viel Mehrwert

HAWK und Schule für Logopädie kooperieren - Tag der offenen Tür am 30. Juni

Logopädie studieren? Kein Problem – zumindest in Hildesheim. Denn im Leester-Haus an der Waterloostraße 24 siedelt sich jetzt die Schule für Logopädie vom Diakonie-Kolleg Hildesheim an. Schon jetzt kooperiert die von der Stephansstift Bildung und Ausbildung gGmbH getragene Schule mit dem Studiengang Logopädie der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst.


Das Besondere an dieser Kooperation ist: Schon während der Ausbildung können erste Scheine für das Studium erworben werden. Zur Teilnahme an der Ausbildung ist zwar nur ein Abschluss der Sekundarstufe I erforderlich, die meisten Bewerberinnen haben aber die Hochschulreife. Zusätzlich zum normalen Unterricht nehmen die Schülerinnen und Schüler an Veranstaltungen des Studiengangs Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie in Hildesheim teil. Dadurch haben sie die Möglichkeit, nach dem Schulabschluss innerhalb von nur drei Semestern den Hochschulabschluss Bachelor of Science aufzusatteln.


 „Damit ist eine wichtige Brücke zwischen Theorie und Praxis gebaut “, erklärt Prof. Dr. Ulla Beushausen von der HAWK-Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit, die sich für die Kooperation eingesetzt hat. „Wir wollen in direkter Zusammenarbeit mit der Hochschule eine Marke etablieren“, sagt Dr. Manfred Marquardt, Geschäftsführer der Stephansstift Bildung und Ausbildung gGmbH. Denn die Logopädie sei eine Disziplin, die sich in jüngster Zeit immer mehr zur Wissenschaft entwickle.


Logopädie ist eine medizinisch-therapeutische Fachdisziplin, die vor allem Menschen mit Sprech- und Stimmproblemen, aber auch bei Schluck- und Hörbeeinträchtigungen hilft. Logopädinnen und Logopäden sind sowohl in den Bereichen Prävention und Beratung als auch diagnostisch, therapeutisch und in der Rehabilitation aktiv. Für das Stephansstift, eine gemeinnützige evangelische Einrichtung, ist die Logopädie eine Erweiterung des Schulangebots für Sozial- und Gesundheitsberufe, das bislang ausschließlich am Diakonie-Kolleg Hannover angesiedelt war. In der Region Hildesheim wolle man nun eine Lücke schließen.


Der erste Ausbildungsgang startet am 1. Oktober dieses Jahres. Interessierte können sich über die Möglichkeiten der Ausbildung direkt informieren. Nämlich am Tag der offenen Tür am Sonnabend, 30. Juni, von 10 bis 15 Uhr in der Waterloostraße 24. Nähere Informationen über die Ausbildung gibt es beim Diakonie-Kolleg Hildesheim, c/o Akademie für Reha-Berufe, Schule für Logopädie, Henriettenweg 1, 30655. Hier kann man sich auch um einen Ausbildungsplatz bewerben. Alle Bewerberinformationen können der Website http://www.diakonie-kolleg-hildesheim.de/ entnommen werden.

 

Erscheinungsdatum: 15.06.2012