English Version | Intranet | Schnellzugriff

Der neue HAWK-Campus Weinberg in Hildesheim wächst

Richtfest der Neubauten auf dem ehemaligen Klinikgelände ist für Ende des Jahres geplant

Der neue HAWK-Campus Weinberg wächst, die Bauarbeiten sind im Zeitplan. Kellergeschosse und zum Teil Erdgeschosse der Neubauten auf dem ehemaligen Klinikgelände sind im Rohbau fertig. Das dunkle Quadrat zwischen Baukran und ehemaliger Frauenklinik wird das Bibliotheksgebäude.  Es ist das Herzstück des neuen HAWK-Campus mit sieben  Vollgeschossen, wovon fünf Geschosse für die Bibliothek und zwei Geschosse für Hörsäle und Seminarräume vorgesehen sind. Werkstätten und Labore der Fakultäten Gestaltung sowie Bauen und Erhalten werden in die drei weiteren Neubauten mit einmal vier und zweimal zwei Geschossen einziehen. Das Richtfest ist für Ende dieses Jahres geplant.

 

Besonders eindrucksvoll zeigt das Luftbild die räumliche Nähe des neuen Campus Weinberg zum bestehen bleibenden Campus Hohnsen oben rechts im Bild. Auf der linken Seite begrenzt das Gebäude Goschentor den Campus Hohnsen, rechts sind es die rot leuchtenden Seiten des Gebäudes Wiesenstraße der Fakultät Bauen und Erhalten, schräg davor befindet sich das Verwaltungsgebäude Hohnsen 4.

 

Die Fertigstellung des neuen Campus Weinberg ist für 2014 geplant. Zum Wintersemester 2014/2015 wird die HAWK endlich nicht mehr auf 16 Gebäude an acht Standorten in Hildesheim verstreut sein.

 

Rund 21.500 Quadratmeter umfasst das Campus-Areal zwischen Renatastraße, Weinberg und Hohnsen. Die Nutzfläche des neuen Campus beträgt rund 9.600 Quadratmeter. Das Land Niedersachsen investiert 52 Millionen Euro in den Campus-Bau. Errichtet wird der neue Campus von der Lüder Unternehmensgruppe. Neben dem Campus Weinberg und dem Campus Hohnsen bleiben zunächst nur noch die Standorte Brühl und Tappenstraße bestehen.

 

Luftaufnahme: Bollmann-Bildkarten-Verlag Braunschweig

Erscheinungsdatum: 21.09.2012