English Version | Intranet | Schnellzugriff

Wissenschaftsministerin Heinen-Kljajic würdigt Stiftungsprofessur der Sparkasse Hildesheim

"Professur für Existenzgründung und Entrepreneurship" wird mit jährlich 70.000 Euro gefördert

Die HAWK wird von der Sparkasse Hildesheim mit einer Stiftungsprofessur für Existenzgründung und Entrepreneurship unterstützt. An der offiziellen Unterzeichnung des entsprechenden Kooperationsvertrages nahm die neue Niedersächsische Wissenschaftsministerin Dr. Gabriele Heinen-Kljajić teil.

 

„Die Stiftungsprofessur qualifiziert und stärkt Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer, die mit ihren Erfolg versprechenden Gründungsideen zur weiteren Entwicklung der Region und Schaffung von neuen Arbeitsplätzen beitragen können. Zukunftsweisend ist zudem, dass das studiengangsübergreifende Querschnittsangebot für Gründungsinteressierte aller Fakultäten erweitert wird. Gemeinsam mit der Professur für Familienunternehmen können künftig die Felder Betriebswirtschaftslehre, Unternehmertum, Gründung, Familienunternehmen, Unternehmensnachfolge und kleine und mittelständische Unternehmen besetzt und zu einem Kompetenzzentrum für Studierende und Weiterbildungsinteressierte ausgebaut werden“, so die Ministerin.

 

Das Finanzierungsvolumen der Stiftungsprofessur beträgt jährlich 70.000 Euro für fünf Jahre. Anschließend übernimmt die HAWK die Professur in ihren Lehrkörper. Angesiedelt werden soll die „Professur für Existenzgründung und Entrepreneurship“ im Bereich der Gründerinitiative der HAWK von Prof. Dr. Christoph Kolbeck, Inhaber der Professur für Familienunternehmen und Unternehmensgründung, die gleichfalls als Stiftungsprofessur von der Hildesheimer Firma Löseke zur Verfügung gestellt wurde.

 

„Innovative Unternehmensgründungen werden zu einem immer bedeutenderen Faktor der regionalen Wirtschaftsentwicklung“, heißt es in der Präambel des Kooperationsvertrages. Es gehe um den weiteren Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit. Die Stiftungsprofessur soll den akademischen Nachwuchs mit theoretischem und praktischem Wissen auf den Schritt in die Selbständigkeit vorbereiten.

 

Jürgen Twardzik, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Hildesheim,  betonte, dass die Sparkasse mit  ihrer Stiftung das Ziel verfolge, die Region Hildesheim nachhaltig zu stärken, in dem junge Unternehmen gefördert werden, die mit ihren Aktivitäten die Region weiter befruchten können. 

 

„Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung der Sparkasse Hildesheim“, betonte HAWK-Präsidentin Prof. Dr. Christiane Dienel. Die Professur sei ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg der intensiven Vernetzung der Hochschule mit ihrer Region. Die HAWK hofft, dass die Professur bis Ende dieses Jahres besetzt werden kann. Sie soll als Schnittstelle zwischen regionaler Wirtschaft, Wissenschaft und Lehre fungieren.

Erscheinungsdatum: 28.06.2013