English Version | Intranet | Schnellzugriff

HAWK will Forschung in den Gesundheitsberufen zum Nutzen für die Praxis systematisieren

Studiengänge Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie laden ein zur Tagung "Evidenz@Hildesheim" am 26. Oktober 2013

Professionelles Arbeiten in den Gesundheitsberufen Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie basiert auf einem systematisch entwickelten Wissenskorpus. Dafür ist es nicht nur notwendig, aussagekräftige wissenschaftliche Studien durchzuführen, sondern auch deren Ergebnisse zu systematisieren, damit daraus Nutzen für die Praxis gewonnen werden kann.

 

Zu diesem Thema veranstaltet die HAWK die Tagung „Evidenz@Hildesheim –  Forschung systematisieren in den Gesundheitsberufen“ am Sonnabend, 26. Oktober 2013. Ziel der Tagung ist es, Potenziale und Grenzen von Forschungsansätzen auszuloten. Die Systematisierung von Forschungsergebnissen wird im Eröffnungsvortrag von Prof. Dr. George Tomlin erläutert und in einzelnen Workshops vertieft.

 

Die Tagung wird von der HAWK-Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit, Studiengänge Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie, organisiert und findet am Sonnabend, 26. Oktober 2013, 9.00– 17.15 Uhr an der HAWK, Hohnsen 2 (Aula) in 31134 Hildesheim statt. Interessierte können auf Postern auch eigene Forschungsergebnisse auf der Tagung vorstellen, so dass aus den Ergebnissen Schlussfolgerungen für die Praxis gezogen werden können.

 


Anmeldung:
HAWK Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit
Studiengänge Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie
„Stichwort Evidenz@Hildesheim
Goschentor 1, 31134 Hildesheim
Tel.: 0 51 21/881-590, Fax: 05121/881-200 590
E-Mail: sekretariatelp@hawk-hhg.de

 

Anmeldeformular und Aktuelles zur Tagung
www.hawk-hhg.de/evidenz-hildesheim

Erscheinungsdatum: 07.10.2013 

Besuchen Sie uns bei:

HAWKPresse