English Version | Intranet | Schnellzugriff

Infoveranstaltung zum Master Soziale Arbeit in Hildesheim am 24. April 2014

"Soziale Arbeit im internationalen und interkulturellen Kontext" startet mit neuer Studiengruppe

Die Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen  bietet zum Wintersemester 2014/2015 erneut die Möglichkeit, im konsekutiven Masterstudiengang "Soziale Arbeit im internationalen und interkulturellen Kontext" in Hildesheim zu studieren.

 

Dabei werden im Studium aktuelle Fragen und Entwicklungen in der Sozialen Arbeit sowohl in ihren internationalen, lokalen und vor allem auch interkulturellen Bezügen behandelt. Den Studierenden werden dazu vertieftes Wissen und erweiterte Kompetenzen vermittelt.

 

Voraussetzung für die Bewerbung ist ein Bachelor- oder Diplom-Abschluss in der Sozialarbeit/Sozialpädagogik oder ein vergleichbarer Hochschulabschluss. Interessierte sind herzlich eingeladen zu einer Informationsveranstaltung mit dem Studiengangskoordinator Prof. Dr. Uwe Schwarze am 24. April 2014 um 18.15 Uhr im Gebäude der HAWK, Hohnsen 1, Raum103.

Bewerbungsschluss für den Masterstudiengang ist der 15. Juli 2014.

 


Wie gerade die aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen zeigen, ist auch Soziale Arbeit in Deutschland in wachsendem Maße von internationalen Verflechtungen geprägt, die sich auf die Region und auf die Lebenslagen der Menschen wie auch auf die Institutionen und Arbeitsstrukturen der Sozialen Arbeit auswirken. Die Schwerpunkte des Masterstudiengangs in Hildesheim liegen daher in der Vermittlung von Kenntnissen und Forschungsergebnissen zu den internationalen Bedingungen sozialer Entwicklung, zu europäischen Einflüssen und Aspekten Sozialer Arbeit und zu länderspezifischen Bedingungen der Sozialarbeit. Ländervergleiche, Exkursionen und verschiedene Möglichkeiten des Auslandsaufenthalts bilden weitere Kernelemente des Studiums.

 

Zugleich werden aktuelle Themen wie Migration und Inklusion unter dem Aspekt der Interkulturalität vertiefend behandelt. Auch typische Dienstleistungskulturen oder Lehr- und Lernkulturen in der Sozialen Arbeit sind Seminarinhalte im Masterstudiengang. Dabei haben die Studierenden die Möglichkeit, ihre Berufserfahrungen und Kenntnisse aus den lokalen Bezügen der Region in das Studium des Masterstudienganges einzubringen und zu reflektieren.

 

Das Masterstudium dauert vier Semester bzw. zwei Studienjahre. Es ist so gestaltet, dass eine Teilzeit-Berufstätigkeit mit ca. 20 Wochenstunden parallel zum Studium möglich ist. So finden die Lehrveranstaltungen in Hildesheim ausschließlich an den Wochentagen Donnerstag, Freitag und Sonnabend statt. Auf der Grundlage von Kooperationsvereinbarungen kann ein Semester an einer Partnerhochschule im Ausland studiert werden.
Der Abschluss – Master of Arts – schließt die grundsätzliche Berechtigung zur Promotion sowie die Eignung für den höheren Dienst ein. Berufsmöglichkeiten für Absolventinnen und Absolventen bieten sich unter anderem in Leitungsfunktionen der Sozialen Arbeit, in der Sozialplanung und Fachberatung, in Forschung und Evaluation, in der Lehre, in der Beratung von sozialen Organisationen und in der Selbstständigkeit.

 

Weitere Informationen können Sie bis zum 20. Juli 2014 erhalten bei: Prof. Dr. Uwe Schwarze, Tel. 05121/881406 (E-Mail: schwarze@hawk-hhg.de)

Erscheinungsdatum: 17.04.2014 

Besuchen Sie uns bei:

HAWKPresse