English Version | Intranet | Schnellzugriff

HAWK TV Startseite

Erfolgreiche Plasmatechnologietagung in Göttingen

Anna Scheglov ausgezeichnet; Video: Prof. Dr. Viöl hält Vortrag über Plasma im Alltag

Die PT-18-Tagung bot 110 führenden Forscherinnen und Forschern, Anwenderinnen und Anwendern sowie an Plasma interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine Plattform zum fachlichen Austausch und zum Knüpfen von Kontakten. Die zahlreichen Vorträge enthielten Ideen und Forschungserkenntnisse mit Plasma – von der nachhaltigen Energieversorgung über medizinische Anwendungen bis hin zu rein technisch-mathematischen Problemstellungen.

Vortrag "Plasma im Alltag"

Highlight des ersten Tagungstages war der öffentliche Abendvortrag von Prof. apl. Prof. Dr. Wolfgang Viöl in der altehrwürdigen Aula der Georg-August-Universität. Er widmete sich dem Thema "Plasma im Alltag" und präsentierte rund 200 interessierten Zuhörerinnen und Zuhörern alltagstaugliche Geräte zur Plasmaanwendung. Im Anschluss an den Vortrag fand beim Sektempfang ein reger Austausch zwischen den Gästen statt und die Geräte konnten ausprobiert werden, wobei vor allem das PlasmaDerm® auf großes Interesse stieß.



HAWK-TV hat zu dem Vortrag ein Video produziert, bei dem auch Caroline Heck vom SNIC (SüdniedersachsenInnovationsCampus) zu Wort kommt.

Am zweiten Veranstaltungstag fand neben interessanten Vorträgen auch eine Posterpräsentation statt. Autorinnen und Autoren haben insgesamt 33 Poster ausgestellt und mit dem interessierten Publikum diskutiert. Höhepunkt des Tages war das Tagungs-Dinner im historischen Gebäude der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek.

Preis für Anna Scheglov

Anna Scheglov (25), Masterstudentin und wissenschaftliche Hilfskraft im Bereich der Plasmamedizin und -hygiene an der HAWK-Fakultät Naturwissenschaften und Technik, erhielt die Auszeichnung "Best Poster PT-18, 2. Preis", dotiert mit 400 Euro. Das prämierte Poster befasst sich mit der Auswirkung von Plasma auf biologische Moleküle und fasst die gemeinsame Forschungsarbeit mit Dr. Andreas Helmke, Leander Loewenthal, Nikolas Koulouris, Prof. Dr. Gisela Ohms und Prof. apl. Prof. Dr. Wolfgang Viöl zusammen. Der Preis wurde von der Deutschen Gesellschaft für Plasmatechnologie ausgegeben (von Prof. Dr. Jürgen Röpcke und Prof. Dr. Thomas Mussenbrock), um die Arbeit von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern auszuzeichnen und für weitere Forschung zu motivieren.

Außerdem wurde Prof. Dr. Jörg Winter von der Ruhr-Universität Bochum für sein Lebenswerk mit dem Rudolf Seeliger Preis geehrt.

Der dritte und letzte Tag der Tagung endete mit einer Führung durch die Labore der HAWK und des Anwendungszentrums für Plasma und Photonik (APP) des Fraunhofer-Instituts für Schicht- und Oberflächentechnik IST in Göttingen sowie des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und des Max-Planck-Instituts für Sonnensystemforschung.

Die Tagung wurde von der Fakultät Naturwissenschaft und Technik der HAWK und dem Fraunhofer- IST ausgerichtet, unterstützt vom Förderverein Fachhochschule Göttingen e.V. und unter der Trägerschaft der Deutschen Gesellschaft für Plasmatechnologie e.V. (DGPT).

Wir danken allen Unterstützern, Organisatoren und Teilnehmern und freuen uns bereits auf die PT-19!

Ansprechpartnerin:
Diana Schmidt Dipl.-Betriebswirtin (BA)

Erscheinungsdatum: 10.03.2017 

Besuchen Sie uns bei:

FakultaetN