English Version | Intranet | Schnellzugriff

HAWK TV Startseite

Fragestunde bei der Agentur deepblue networks

Studierende der Fakultät Gestaltung lernen den Hamburger Agenturalltag kennen

Im Studium erlernen die Studierenden meist nur die Grundlagen und fachlichen Kompetenzen für den gewünschten Berufseinstieg. Wie der Joballtag jedoch in einer Agentur oder im Unternehmen später wirklich aussieht und was man fachlich und menschlich mitbringen muss, erfahren Interessierte meist erst im Praktikum oder der ersten Anstellung. Nicht so für acht Interessierte des Bachelor- und Masterstudiengangs Gestaltung der HAWK. Sie haben im Rahmen der Initiative "Connect Creative Competence" der Fachzeitschrift PAGE die Hamburger Agentur deepblue networks besucht. 

Ermöglicht hat diese Kooperation unter anderem Stefan Wölwer, Professor für Interaction Design an der HAWK, der für die PAGE-Initiative den Fachartikel "Was ist Interaction Design" beisteuerte. 

Die Frage, um was es sich bei Interaction Design handelt, können sich die angehenden Designer im Studium bereits selbst erarbeiten. Wie jedoch die Arbeit in der Agentur, der Bewerbungsablauf, Team- und Kundenarbeit sowie das Einstiegsgehalt bei deepblue networks aussehen, konnten Executive Creative Director Burkhard Müller und Interaction Designer und HAWK-Alumnus Marian Breitmeyer ehrlich und ausführlich beantworten. Sie nahmen sich viel Zeit für ihre Besucherinnen und Besucher, stellten die Agentur und das Kollegium vor, gaben einen Rundgang durch das Gebäude und lernten einander bei einer Brotzeit im agentureigenen Café kennen.
 
An Ende des Tages gab es sowohl von den Studierenden als auch von deepblue durchweg positives Feedback für diesen Erfahrungsaustausch und es wurden viele Kontaktdaten ausgetauscht. 

Mehr zu der Initiative PAGE Connect Creative Competence und zu den verschiedenen neuen digitalen Berufsbildern gibt es auf folgenden Seiten:

Weitere Informationen:

Erscheinungsdatum: 09.03.2017