English Version | Intranet | Schnellzugriff
Ressourcenmanagement
Göttingen

Forschungsprojekt Grünes Band

Forschungsprojekt Grünes Band

Grünes Band – Modellregion für Nachhaltigkeit

Von der Lübecker Bucht bis nach Hof in Bayern zog sich auf 1.393 Kilometer die ehemalige innerdeutsche Grenze und teilte fast 40 Jahre lang das Land. Aufgrund dieser Abgeschiedenheit hat sich ein artenreicher Biotopverbund entwickeln können: das „Grüne Band“. Bund und Länder haben sich zur Bewahrung des ökologischen Potenzials des „Grünen Bandes“ verpflichtet, das im Jahr 2005 zum nationalen Naturerbe ernannt wurde.

Im Rahmen von Erprobungs- und Entwicklungsvorhaben (E+E) sowie Naturschutzgroßprojekten (NGP) setzt sich das Bundesministerium für Umwelt beispielhaft für die Pflege- und Entwicklung von großräumigen Landschaftsräumen am Grünen Band ein.
Die Verknüpfung der Naturschutzziele mit regionaler Nachhaltigkeit gewinnt für deren dauerhafte Verankerung vor Ort zunehmend an Bedeutung. Die bislang unzureichend erfassten Wirkungen der Naturschutzförderung auf die Entwicklung der Regionen waren Anlass für das Forschungsvorhaben „Grünes Band - Modellregion für Nachhaltigkeit“ (2007 - 2010). Regionalwissenschaftler/innen der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) untersuchten im interdisziplinären Verbund mit Wirtschaftswissenschaftlern der Universität Göttingen am Beispiel von vier Regionen die Wirkung der Bundesförderung auf die regionale Nachhaltigkeit.

Aus diesem Forschungsvorhaben sind zwei Publikationen hervorgegangen.
Zum einen ist die Abschlusstagung des Projekts ausführlich dokumentiert und fasst die aktuelle Debatte zur analysierten Fragestellung zwischen Experten der Praxis und Forschung zusammen. Zum anderen liegt ein umfangreicher Abschlussbericht vor.
Projektleitung: Prof. Dr. Ulrich Harteisen (HAWK)
Verbundpartner: Prof. Dr. Kilian Bizer (Universität Göttingen)

http://www.univerlag.uni-goettingen.de/content/list.php?q=Harteisen&cat=result
http://www.sofia-darmstadt.de/veroeffentlichungen.0.html


Auftraggeber
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Projektbegleitung durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)
Förderkennzeichen: 0330 838

Projektpartner
Bundesamt für Naturschutz
Projektbüro Grünes Band des BN BUND Bayern
Alpenforschungsinstitut