English Version | Intranet | Schnellzugriff
Soziale Arbeit
und Gesundheit

Berufspraktikum BA Soziale Arbeit

Berufspraktische Tätigkeit im Bachelor-Studiengang
Die berufspraktische Tätigkeit im Bachelor-Studiengang hat einen Umfang von insgesamt 12 Monaten. Der erste Teil - Praktika im Studium -  ist in verschiedene Module des Studiengangs Soziale Arbeit integriert und wird innerhalb der Regelstudienzeit absolviert. Der zweite Teil - das Berufspraktikum - kann erst nach erfolgreichem Bachelor-Abschluss aufgenommen werden. Es dauert 6 Monate und gilt nicht als Regelstudienzeit. Das Berufspraktikum kann auch als Teilzeitarbeit (mindestens die Hälfte der tariflichen Normalarbeitszeit) bei entsprechender zeitlicher Verlängerung absolviert werden.

Ziele des Berufspraktikums
Im Berufspraktikum des Bachelor-Studiengangs stehen die praktische Erprobung und Umsetzung der in den Modulen „Professionelle Identitätsbildung“, „Handlungsfelder der Sozialen Arbeit“ sowie die im „Projektstudium“ erworbenen Fachkenntnisse im Mittelpunkt. Die berufspraktische Tätigkeit dient der sachgerechten Einarbeitung in ein Praxisfeld der Sozialen Arbeit, der Reflexion beruflicher Erfahrungen, der Vertiefung von Fachkenntnissen und der Entwicklung einer eigenständigen Berufsidentität. Diese Ziele werden durch das Zusammenwirken aller Beteiligten: AnleiterInnen, Träger der Ausbildungsstelle, BerufspraktikantInnen und DozentInnen der HAWK erreicht. Die Kooperation zwischen Ausbildungsstelle und HAWK bildet dabei eine wichtige Verbindung zwischen Praxis und Theorie. Deshalb haben Vernetzung und kontinuierlicher Austausch zwischen den Ausbildungsstellen und der Fachhochschule für die Weiterentwicklung der Sozialen Arbeit und ihrer Professionalität einen hohen Wert.

Anmeldung des Berufspraktikums
Das Berufspraktikum sollte in den ersten beiden Monaten eines Quartals jeweils zum 1. beginnen. Die Anmeldungen müssen vor Antritt des Berufspraktikums in 3-facher Ausführung im Praxisamt eingegangen sein. Eine nachträgliche Anmeldung ist nicht möglich.

Anmeldung als GasthörerIn
Das Berufspraktikum gilt nicht als Regelstudienzeit. Dementsprechend erfolgt auch keine Einschreibung. Der Besuch von begleitenden Lehrveranstaltungen und das Ablegen der Kolloquiumsprüfung setzt eine Gasthörerschaft gemäß der jeweils geltenden Immatrikulationsordnung der HAWK voraus. Studierende des Master-Studiengangs, die zeitgleich das Berufspraktikum absolvieren, müssen keine Zulassung als GasthörerIn beantragen. Informationen zur Anmeldung der Gasthörerschaft entnehmen sie dem Merkblatt "Anmeldung als GasthörerIn" (liegt den Anmeldeformularen bei).