English Version | Intranet | Schnellzugriff
Soziale Arbeit
und Gesundheit

Zusatzlehre als Kooperationsmodell zwischen der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) Hildesheim/ Holzminden/Göttingen
und Berufsfachschulen für Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie und Atem-, Sprach- und Stimmtherapie (Schlaffhorst Andersen)

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zur „Zusatzlehre“ als Kooperationsmodell zwischen der HAWK und 12 Berufsfachschulen Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie im Umkreis von Hildesheim. Das Kooperationsmodell startete 2001 mit einzelnen Schulen und umfasst mittlerweile die Kooperation mit 12 Berufsfachschulen.

Hochschulische Module für Kooperationsstudierende
Um über das Kooperationsstudium den beschriebenen Einstieg in den rein hochschulischen zweiten Studienabschnitt zu erlangen, werden für Kooperationsstudierenden der Zusatzlehre zwei Module angeboten:

Modul 1
Wissenschaftliches Arbeiten und Disziplin Ergotherapie/Logopädie/Physiotherapie

Grundkenntnisse wissenschaftlichen Arbeitens werden erworben und in Verbindung mit professionsspezifischen Begriffen, Modellen und therapeutischen Handlungsformen vertieft. Der Modulteil „Wissenschaftliches Arbeiten“ wird ausschließlich an der jeweiligen Berufsfachschule durchgeführt.

Der Modulteil „Disziplin Ergotherapie/Logopädie/Physiotherapie“ findet an drei Studientagen an der Hochschule sowie mit entsprechender Verknüpfungslehre an der jeweiligen Berufsfachschule statt.

Modul 2
Interdisziplinäre Rahmenbedingungen

Eine berufsübergreifende Auseinandersetzung mit der eigenen und den anderen Berufsgruppen (Multiprofessionelle Kompetenzen) findet verknüpft mit dem Erwerb von Grundkenntnissen der Gesundheitswissenschaften (GWS) der Betriebswirtschaftslehre (BWL) statt.
In diesem Modul finden alle Veranstaltungen an der Hochschule statt.

Termine der Studientage 2015-2017

Prüfungsleistungen
Diese beiden Module der „Zusatzlehre“ werden nach Beendigung des jeweiligen Moduls mit einer benoteten Prüfungsleistung in Form einer Klausur abgeschlossen.

Eigenstudium
Jedes Modul ist jeweils in thematische Bausteine untergliedert, zu denen Sie kleine Aufgaben sog. „Workloads“ erarbeiten. Hiermit weisen Sie Ihr Eigenstudium nach. Die Aufgaben müssen bis zu einem vorgegebenen Zeitpunkt bearbeitet sein.

Was müssen Sie investieren?
• 120 Stunden Präsenz und 240 Stunden Selbststudium (pro Modul erwerben Sie 6 Creditpoints)
• 80 Euro Gasthörerbeitrag pro Semester (insgesamt 320,00 €)
• 2 Studienleistungen (in Form von Klausuren)


Informationsflyer „Zusatzlehre