English Version | Intranet | Schnellzugriff

Zulassungsvoraussetzungen und Bewerbungsmodalitäten

BA Architektur

Vorpraktikum

Es ist ein 10-wöchiges Vorpraktikum im Bauwesen erforderlich, welches auf das Berufsziel des Studiengangs ausgerichtet und möglichst breit gefächert ist. Es werden Tätigkeiten auf Baustellen oder in Baubetrieben - vorzugsweise im Bereich des Mauerwerksbaus, Stahlbetonbaus, Stahlbaus und Holzbaus - empfohlen. Eine abgeschlossene Ausbildung in einem Ausbildungsberuf wie z.B. Maurer, Beton- und Stahlbetonbauer, Zimmerer, Bautischler oder Bauzeichner kann als praktische Ausbildung anerkannt werden. Im Zweifelsfall entscheidet die Fakultät.

Von den erforderlichen 10 Wochen Vorpraktikum müssen mindestens 4 Wochen vor Studienbeginn abgeleistet sein. Die restlichen Wochen müssen spätestens bis zum Ende des zweiten Studiensemesters nachgewiesen werden. Zum Zeitpunkt der Bewerbung um einen Studienplatz ist ein Nachweis über eine Praktikumsstelle ausreichend.

Nähere Angaben zu den Zielen und zur Durchführung des Praktikums sowie zu den anerkannten Ausbildungsberufen und Tätigkeiten regelt die "Praktikumsordnung für die Bachelorstudiengänge der Fakultät Bauen und Erhalten der HAWK" in der zur Zeit gültigen Fassung, die Sie sich hier herunterladen können.

Die Zulassungsordnung für die Bachelorstudiengänge der Fakultät Bauen und Erhalten der HAWK regelt die Zugangsvoraussetzungen und das Zulassungsverfahren und ist hier herunterzuladen.

01.08. jeden Jahres
 

01.09. jeden Jahres

Wintersemester: Mitte September jd. Jahres