English Version | Intranet | Schnellzugriff
Bauen und Erhalten

Projekte der Studienrichtung
Schriftgut, Buch und Graphik

Kunst schützen und präsentieren

Projekttage mit der Restauratorin des Städel Museums Frankfurt

Gemeinsam mit der Restauratorin Ruth Schmutzler konnten Studentinnen der Studienrichtung Konservierung und Restaurierung von Schriftgut, Buch und Graphik Präsentationstechniken für Graphiken und Kunst auf Papier üben. Im Mittelpunkt standen Druckgraphiken und Zeichnungen, für die in der vorangegangenen Vorlesungszeit Konservierungs- und Restaurierungsmethoden erlernt und durchgeführt wurden. Ruth Schmutzler hatte verschiedene Methoden des Städel-Museums vorbereitet und umfangreiche Materialien – vorgefertigte Passepartouts, Anschauungsstücke und seltene Literatur – im Gepäck. Jede Studentin erhielt eigene Vorlagen und Muster, mit denen sie arbeiten und üben konnte. Besonders wichtig waren die verschiedenen Montagetechniken, mit denen die Objekte in den schützenden Passepartouts befestigt werden. Ruth Schmutzler gab ihre umfassenden Kenntnisse und Erfahrungen an die Studierenden und die Studienrichtung weiter. Sie konnte bereits zum dritten Mal als Lehrbeauftragte gewonnen werden.  

Das Städel Museum besitzt eine umfangreiche und bedeutende graphische Sammlung mit Werken ab dem 14. Jahrhundert, darunter auch Künstler wie Raffael, Albrecht Dürer oder Paul Gauguin. Sie wird von einem Team aus Kunsthistorikern und Restauratoren betreut. Hervorzuheben sind auch die wechselnden, sorgfältig kuratierten Ausstellungen in der eigenen Ausstellungshalle des Museums. Gegenwärtig sind Arbeiten von William Hogarth zu sehen.

Das Museum bietet zudem Einsteigerinnen und Einsteigern in den Beruf die Möglichkeit, im Anschluss an das Studium ein Volontariat zu machen. Zuletzt konnte eine Absolventin der HAWK die begehrte Stelle erhalten. 

Unbedingt sehenswert ist der Film über Forschung und Restaurierung „Aus nächster Nähe: Graphikrestaurierung im Städel Museum

Erscheinungsdatum: 14.07.2015