English Version | Intranet | Schnellzugriff
Gestaltung

SmartTV – Vernetztes Fernsehen

Interaction Designer der HAWK entwerfen Interaktions- und Informationsstrukturen in Zusammenarbeit mit CELLULAR

Das gemeinsame Verständnis darüber, was „fernsehen“ bedeutet, muss neu diskutiert werden. Während ältere Generationen damit weiterhin das Betrachten eines Fernsehers im Wohnzimmer verbinden, kann die Generation der jungen Digital Natives mit dem Begriff „fernsehen“ wenig anfangen. Schliesslich schauen sie Videos und Filme im Internet, konsumieren über Facebook, youtube und andere Soziale Medien.

Was aber, wenn der gute alte Fernseher mit dem Internet verbunden wird und das Interface der Mattscheibe aussieht wie ein iPad?

Was also passiert, wenn die Inhalte multimedial und interaktiv abrufbar sind?

Dazu entwarfen Hildesheimer Interaction Designerinnen und Designer in Zusammenarbeit mit der Agentur CELLULAR Ideen und Prototypen, die sie nun den Kommunikationsprofis in Hamburg vorstellten.

„Genau so macht eine Zusammenarbeit mit Studenten Spaß: Wir haben den Teilnehmern ein Thema vorgegeben und eine Vielzahl an unterschiedlichen Entwürfen erhalten, die selbst uns als Experten neue Perspektiven aufgezeigt haben. Gleichzeitig konnten wir den Studenten der HAWK perspektivische Einblicke in den Arbeitsalltag eines Konzepters für smarte Technologien bieten, der an vielen Hochschulen häufig zu kurz kommt“, sagt Gunnar Hamm, Creative Director bei CELLULAR. 

Auch Prof. Stefan Wölwer freute sich über die gemeinsame Arbeit:„Es ist einfach ein hervorragender Austausch zwischen Praxis und Hochschule, der nicht nur für die Studierenden sehr hilfreich ist sondern auch für uns Lehrende, hilft er doch, unser Lehrangebot immer wieder zu aktualisieren. Und schliesslich sind diese gemeinsamen Projekte nicht selten ein direkter Berufseinstieg.“

Weitere Informationen:

SmartTV